Sie sind hier: Aktuelles » 

Das GlühMäxle fand viele Freunde

Bistro Max übergibt 2069,08 Euro Spende an die Notfallhilfe des DRK OV Söllingen

Stahlende Gesichter bei der Spendenübergabe: Marion Böhm und Timo Fischer (vorne, Mitte) vom Bistro Max übergaben den Scheck über 2069,08 €.

Pfinztal-Söllingen. An den vier Adventswochenenden 2017 öffnete erstmalig die Holzluke des „GlühMäxle“, einem kleinen Weihnachtsmarkthäuschen, welches winterliche Getränke und Speisen mit einer Spendenaktion verknüpfte. Die Resonanz war durchweg positiv und übertraf alle Erwartungen.

 

Kay-Uwe Seyffarth war laut Geschäftsführerin Marion Böhm und Inhaber Timo Fischer des Bistro Max in Söllingen einer der wichtigen Initiatoren für die simple Idee aber damit sehr erfolgreichen Aktion. Denn bisher suchte man ein Glühweinstand in Pfinztal vergeblich, was vielleicht auch ein Grund war, dass Herr Müller vom Ordnungsamt dem einzigartigen GlühMäxle die Genehmigung erteilte. Viele Besucher aus Pfinztal wärmten sich die Hände an einem Glühwein oder Punsch und sorgten somit gleichzeitig je Getränk und Speise für 0,50 Euro in der Spendenkasse der örtlichen Notfallhilfe des DRK. Die Idee entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte: Die Hütte war voll und die Vorräte bereits am ersten Abend aufgebraucht. 

 

„Wir haben mit dieser Aktion gesehen, dass man mit wenig trotzdem viel erreichen kann“, so Marion Böhm. Sie selbst war lange Zeit aktives Mitglied im Roten Kreuz und weiß um das wichtige ehrenamtliche Engagement, welches leider oft als selbstverständlich angesehen und viel zu wenig honoriert wird. Das Bistro Max möchte ein kleines Zeichen der Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Mitglieder setzen, die ihre kostbare Freizeit und Energie für die Mitbürger geben. „Wichtig für uns, aber auch für die Spender war, dass das Spendengeld im Ort bleibt“, betont Timo Fischer. Die DRK-Notfallhilfe Söllingen wird den tollen Spendenbetrag primär für zwei Bereiche einsetzen. Zum einen für die neue Aufgabe der Notfallhilfen: der Vorsichtung der Verletzten bei einem Massenanfall von Verletzten. Hierzu wird die „mSTaRT-Tasche“ mit speziellem Material benötigt. Darüberhinaus wird der 14-Jahre alte Rettungswagen sein verblasstes Äußeres ablegen können, was eine bessere Achtung im Strassenverkehr und mit neuen Reflektor-Folien höhere Sicherheit am Einsatzort bringt. 

 

Begeistert schloss sich Bereitschaftsleiter Holger Kröner den Worten von Marion Böhm an und bedankte sich ebenfalls herzlich, auch im Namen des Vorsitzenden Günter Maag und des gesamten DRK-Ortsvereins, für die tolle Aktion, bei den zahlreichen Gästen und Personen sowie Firmen die zusätzlich Spenden in den Topf warfen. 

 

Die Spendensumme von 2069,08 € im Detail: Erlös aus dem GlühMäxle des Bistro Max: 768 €; Spendenkasse: 211,08 €; Spenden von Firmen und Personen in Summe 1090 € von: Günter Doll GmbH, Hausmeisterservice Krause, Boutique Jeanette, Günter Pflaumer Stapler- und Systemtechnik, Arnold Automobile, Wenz Mode, Getränke Nowitzki, Eheleute Doris und Dieter Armbruster, Pfinztal-Food, Sanitär Mario, Century 21/Kirchenbauer Immobilien, Wettach Druck & Verlag, VPV Versicherung Moritz Leppert, Kiosk Graf und zwei weitere Spender ohne Nennung.

 

Eine leise Prognose wagte die Geschäftsführerin nach der Spendenübergabe: Sofern die tatkräftigen Helfer der Premiere auch 2018 am Start sind oder gar noch Hilfe dazu kommt, wird das GlühMäxle auch in diesem Winter die Pfinztäler erfreuen.

11. Januar 2018 19:52 Uhr. Alter: 133 Tage