Sie sind hier: Aktuelles » 

Brandeinsatz in Söllingen – DRK Söllingen mit 9 Helfern vor Ort

Einsatzmeldung „Zimmerbrand“ stand auf den Meldern der Söllinger Rotkreuzkräfte, als diese am Mittag des 30. August 2020 Alarm schlugen.

Pfinztal-Söllingen. Einsatzmeldung „Zimmerbrand“ stand auf den Meldern der Söllinger Rotkreuzkräfte, als diese am Mittag des 30. August 2020 Alarm schlugen. Unmittelbar machte sich die Notfallhilfe auf den Weg, der sich die aufsteigenden Rauchwolken schon aus der Ferne offenbarten. Auch die Bereitschaft wurde per Sammelalarm herbei gerufen, denn ein Großeinsatz der Feuerwehr birgt immer auch Gefahren für die Einsatzkräfte und ist meist von langer Dauer, sodass die sanitätsdienstliche Absicherung notwendig wird. 

Vorgefunden wurde das Dachgeschoss in Vollbrand sowie eine verletzte Person aus der Brandwohnung, die sich aber glücklicher Weise bereits selbst ins Freie gerettet hatte. Weitere Bewohner des Hauses waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in Gefahr, da sie ebenfalls bereits außerhalb vorzufinden waren. Die Notfallhilfe Söllingen übergab das Brandopfer nach der Erstversorgung an den Rettungsdienst bzw. an den Rettungshubschrauber für den Transfer in eine Spezialklinik. Weitere betroffene Personen wurden betreut. 

Die Feuerwehr war bis in den Nachmittag mit den Löscharbeiten beschäftigt und da die Alarmierung vor dem Mittagessen erfolgte, wurde eine Verpflegung durch das DRK Söllingen realisiert und vor Ort ausgegeben. An diesem Sonntag waren neun Helfer der Söllinger DRK-Sanitätsbereitschaft im Einsatz.

Wir wünschen der verletzten Person eine gute und schnelle Genesung und wünschen allen Betroffenen Zuversicht und Kraft. 

30. August 2020 23:47 Uhr. Alter: 15 Tage