Sie sind hier: Aktuelles » 

Brandeinsatz in Wöschbach

Alle sind wohl auf SEG Pfinztal mit 14 Helfern vor Ort

Pfinztal-Wöschbach. Am späten Freitag Abend, um 23:35 Uhr des 10. Januar 2020, ging für die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Pfinztal ein Brandalarm ein. So begaben sich umgehend auch sechs Helfer vom Söllinger DRK mit Blaulicht nach Wöschbach. Die umliegenden Bereitschaften werden hinzugezogen, wenn davon auszugehen ist, dass die Schadenslage die örtlichen Kapazitäten übersteigen könnten. Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses stand in Flammen. Auf der Anfahrt war noch unklar, ob Menschenleben in Gefahr sind. Dies wurde aber glücklicherweise abgewendet, da alle Bewohner rechtzeitig gewarnt werden konnten. Laut Feuerwehr waren vier Erwachsene, vier Kinder und ein Säugling in dem Haus. Die SEG kümmerte sich um die Betroffenen bis weitere Angehörige sie aufnahmen. Zudem versorgte man die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit Heißgetränken. In Folge konnte die Einsatz-Mannschaft reduziert werden, bis auf das Team zur Absicherung des anhaltenden Löscheinsatzes. Erst spät in der Nacht, um 4:30 Uhr, wurde auch für die letzten Kräfte das Einsatzende ausgerufen. In dieser Nacht war das Pfinztaler Rote Kreuz mit sechs Fahrzeugen vor Ort und stellte 14 Helfer: vier aus Wöschbach, vier aus Berghausen, sechs aus Söllingen/Kleinsteinbach. Der Schaden ist glücklicherweise nur materieller Herkunft, dennoch wünschen wir den Betroffenen Zuversicht und alles Gute.

16. Januar 2020 12:45 Uhr. Alter: 136 Tage