Sie sind hier: Aktuelles » 

Leise Helden der Menschlichkeit

Das DRK freut sich über gelebte, unkomplizierte Nachbarschaftshilfe

Beim Brandeinsatz auf der Söllinger Hauptstrasse Ende Juli, war das DRK Söllingen zu fortgeschrittener Stunde auf der Suche nach einem geeigneten Platz für die Verpflegung der Feuerwehr-Kräfte. In unmittelbarer Nähe war nur ein voller Parkplatz und – die Tore des Gasthauses zum Schwanen welche dem DRK ohne zu zögern sofort offen standen. „Könnten wir nicht bei dir…“ viel mehr musste fast nicht gesagt werden; das DRK konnte die Verpflegung organisieren und parallel richteten Tanja und Jürgen Rebmann im Innhof ihres Gasthauses Tische und Sitzgelegenheiten unter einem Zelt, ebenso ein Zugang zu Toiletten wurde ermöglicht.

Diese „leise“ aber wertvolle Hilfe nahm das DRK zum Anlass den beiden die Humanity-Card zu überreichen (Deutsch: Menschlichkeitskarte). Auch Bürgermeisterin Nicola Bodner schloss sich den anerkennenden Dankesworten von Günter Maag (1. Vorsitzender DRK Söllingen) an – Das war menschlich! „Es ist doch selbstverständlich, dass wir hier unterstützten und wo es geht helfen“, so Jürgen Rebmann. Das DRK freut sich über diese gelebte, unkomplizierte Nachbarschaftshilfe, die den Helfern im Einsatz zu Gute kam und kurze Wege ermöglichte. 

DANKE 

5. August 2021 21:08 Uhr. Alter: 76 Tage