Sie sind hier: Über uns / Bereitschaft / SEG & MTF

Medical Task Force des Bundes (MTF Bund)

Seit dem 2. März 2013 sind wir mit dem "GW SAN Bund" der Medical Task Force des Bundes (MTF Bund) verpflichtet.

Die MTF ist eine bundesweit im Aufbau befindliche arztbesetzte sanitätsdienstlich taktische Einsatzabteilung mit Spezialfähigkeiten im Zivilschutz und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe des Bundesministeriums des Innern. Die Konzeptentwicklung und Bereitstellung der Ausstattung werden durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn geleistet.

Die MTF ist nicht für den Einsatz vor Ort konzipiert, sondern um überörtliche Hilfeleistungen im Zivilschutzfall und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) zu stellen. Dies insbesondere in der Schutz- und Versorgungsstufe 3 und 4, in dynamischen Flächenlagen bei zu erwartender zerstörter Infrastruktur. Der Grundschutz in Form des Regelrettungsdienstes und des Katastrophenschutzes ist in solch einer Situation überlastet und die Ressourcen ausgeschöpft.

  • bundesweit gibt es 61 MTF‘s, welche nach Fläche und Bevölkerungsdichte gewählt sind


Die Aufgaben der MTF im Zivilschutzfall und der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe beinhalten:

  • jederzeit einsatzbereit, in voller Stärke; innerhalb von 60–90 Min. im Bereitstellungsraum
  • Dekontamination Verletzter
  • Aufbau und Betrieb einer Verletztendekontaminationsstelle
  • Aufbau und Betrieb eines Behandlungsplatzes
  • weiträumiger Patiententransport


Zur Bewältigung von komplexen katastrophenmedizinischen Schadenslagen ist die MTF in fünf Teileinheiten untergliedert, die einen modularen Aufbau erlauben:

  • Führung
  • Dekontamination Verletzter
  • Behandlung
  • Patiententransport
  • Logistik


Wir gliedern uns wie folgt ein:

  • Wir sind eine der 5 MTF's in Baden-Württemberg
  • NR 43 der Gesamtaufteilung Deutschlands
  • Überörtlich zuständig für den Radius zwischen Speyer und Tübingen
  • und stellen eine der Teileinheiten "Behandlung"

Schnelleinsatzgruppe Pfinztal (SEG)

Unter einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) versteht man eine Gruppe aus medizinisch und/ oder technisch ausgebildeten Einsatzkräften. Diese Gruppen unterstützen den Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen und bei einem Massenanfall von Verletzten, denn der Rettungsdienst ist primär auf Individualnotfälle ausgerichtet. So wird die Lücke zwischen Rettungsdienst und Katastrophenschutz geschlossen. 

Die SEG Pfinztal besteht aus den Bereitschaften Söllingen-Kleinsteinbach und Berghausen. 

Bereits 1992 gab es in Pfinztal die ersten Gedanken zu Bewältigung größerer Schadenslagen, woraus die Schnelleinsatzgruppe Pfinztal im Verband mit anderen Ortsvereinen entstand. Heute gehört der DRK-Ortsverein Söllingen zur Einsatzeinheit Ost.